Kassel Diversity #165

Ein Fotoprojekt von Bürger*innen für bürger*innen

Das Projekt beinhaltet zwei Ebenen, die über bürgerschaftliches, freiwilliges Engagement eine Einheit bilden.

Fotoausstellung     Zusammenspiel zwischen Verwaltung und Bürger*innen
Eine künstlerische Fotoausstellung die die 165 Nationen* niederschwellig, im öffentlichen Raum, repräsentiert und zeigt, dass die Lebenswirklichkeit in Kassel bunt und vielfältig ist.

Wichtig hierbei ist: Möglichst vorurteilsfrei und ohne überbordenden politischen Kontext.
    Das Freiwilligenzentrum Region Kassel hat dieses Projekt entwickelt, um neue Formen der Koproduktion zwischen Verwaltung und engagmentbereiten Bürgern zu erproben. So können vorhandene Engagementstrategien im Sinne von Win-Win-Lösungen weiterentwickelt werden.

 

*laut Statistik vom 31.12.2017 leben 165 Nationen in Kassel.

Das Ausstellungskonzept

Das Konzept dazu wurde von einem kreativen Team von engagierten Fotograf*innen entwickelt und orientiert sich an folgenden Leitlinien:

  • Mensch im Mittelpunkt. Portraits mit möglichst erkennbarem Kasselbezug, im öffentlichen Raum/ am Lieblingsort. Im Hoch- und Querformat.
  • SW (definierte Schwarz- und Weißpunkte, kein Sepia, oder Grau in Grau o.ä.)
  • Dateiformat zum Einreichen von Bildserien für die Vorauswahl: JPG, lange Kante 2000 Pixel
  • Dateiformat für die Ausstellung: TIF, lange Kante mindestens 4000 Pixel
  • Ausgabegröße für die Ausstellung: Druckformat 120x80cm

Das Team hat einen Workflow entwickelt, mit dem die Dateien logistisch und systematisch abgearbeitet werden können und möglichst keine Doppelstrukturen entstehen und der spätere Ausdruck einfach von statten geht.

Die Ausstellung

Das Ziel ist die ca. dreiwöchige Ausstellung von 165 großformatigen Bildern im öffentlichen Raum, in Kassels Innenstadt, im Frühjahr 2019

Während der Ausstellung ist ein Programm geplant bei dem Künstlern und Beteiligte austauschen.

Welche Bilder in die Ausstellung gehen, entscheidet ein neutrales freiwilliges Kuratorium.

Bilder die es nicht in die Ausstellung schaffen sollen auf einer Bildplattform im Internet dargestellt werden.

Das Vorbereitungs- und Planungsteam

Das Team besteht aus engagierten Fotograf*innen, die z.T. schon seit einigen Jahren hoch ambitioniert gemeinsame Fotoprojekte realisieren und gut zusammen arbeiten können. Es ist dabei so divers wie das Ziel der Ausstellung. Alt und jung, mit und ohne Migrationshintergrund. Alle eint das Interesse an ausdrucksstarken Portraitfotos und das Interesse am Menschen an sich.

Das Team übernimmt den größten Teil der anstehenden Aufgaben. Es ist aber an vielen Stellen auf Mithilfe und Unterstützung angewiesen.

Wie kann man sich beteiligen

Wir gehen davon aus, dass das Planungsteam ohne großen Aufwand rund 80% der hier lebenden Nationen erreichen und abbilden kann. Für die restlichen 20% werden Interessierte gesucht, die

  • uns als Multiplikator*innen dorthin Türen öffenen
  • sich am Fotoprojekt als Fotograf*in beteiligen 
  • Freiwillige
    • die bei der Ausstellung den Container betreuen Einsatzplanung etc.
    • Gestaltung und Design, Materialien und Social media
    • Auf- und Abbau
    • PR Unterstützung
    • ...

Ambitionierte Fotoamateure (ohne eigene Kamera) können im Tandem mit Vertreter*innen aus dem Planungsteam nach Absprache aktiv werden.

Interessierte bitte anrufen bei Frank Gerhold 0561 816 44 333 oder per Email an fg@freiwilligenznetrumkassel.de.

Förderer

Bei der Realiserung des Projektes sind Förder- und Spendemittel notwendig. Daher danken wir schon jetzt den Firmen

Gestochen Scharf und Makom für ihre Unterstützung

 

Wir bieten diverse Unterstützungsmöglichkeiten an. 

Einwilligung zur Nutzung. Diese Seite verwendet Schriften von fonts.com und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren