Kasseler 3x3 - Begegnung, Austausch, Engagement

chancenpaten.png

3x3 - Was ist das?

Zwei Teilnehmer gehen eine Patenschaft ein, als Tandem Treffen sie sich 3 mal für ca. 3 Stunden. Die Tandems können sich je nach Art der Patenschaft ganz unterschiedlich zusammensetzten (siehe Beschreibungen unten).

Die Treffen können individuell gestaltet werden. Die Tandems entscheiden miteinander über den Umfang und die Ausgestaltung der Treffen. Neben Spaziergängen, Sport, Kaffee trinken bis hin zu gemeinsamen Telefonaten ist vieles möglich.

 

Wie funktioniert's?

Interessierte melden sich per E-Mail oder telefonisch beim Freiwilligenzentrum an und werden zu einem unverbindlichen Infogespräch oder einer Infoveranstaltung eingeladen.

Anschließend können sich die Tandems kennenlernen und bei gegenseitiger Sympathie eine Patenschaft eingehen.

Klickt hier um euch ganz bequem und schnell für das Kasseler 3x3 anzumelden. Füllt das Formular aus und schickt es uns per E-Mail zu. 

Зареєструватися можна тут.

Für wen?

Es können sich alle kontaktfreudigen, offenen Menschen anmelden.

- Schnuddelpaten (für kontaktsuchende Menschen)

- Sprach/Ankommenspaten (für Menschen mit Migrationshintergrund)

- ElternTalk (für Alleinerziehende)

- RainbowGuide (für queere Menschen)

- CampusKumpel (für Studierende)

 

Schnuddelpaten - für kontaktsuchende Menschen

Viele ältere Menschen (aber auch jüngere) sind von Einsamkeit betroffen.

Eine Studie von Psychologie-Professorin Maike Luhmann von der Ruhr-Universität Bochum ergab, dass sich in Deutschland jeder Fünfte über 85 einsam fühlt. Bei den 45- bis 65-Jährigen sei es jeder Siebte. Luhmann sagte der „Bild“-Zeitung: „Es gibt keine Altersgruppe, in der sich Menschen nicht einsam fühlen.“ Besonders seien jedoch ältere, kranke Menschen betroffen, die kaum noch ihr Haus verlassen könnten. *

Wir möchten Menschen, die Anschluss und Kontakt suchen, dabei helfen, diesen zu finden. Auch hier würden wir uns sehr über deine Unterstützung freuen!

Sprachpaten - Menschen mit Fluchthintergrund

Seit 2016 organisiert das Freiwilligenzentrum Kassel regelmäßig Veranstaltung unter dem Namen „Ankommenspaten – Kasseler 3x3, bei denen sich einheimische und Geflüchtete Menschen kennenlernen und bei Sympathie eine Patenschaft miteinander eingehen können. Der Fokus liegt dabei auf der gemeinsamen Freizeitgestaltung.

Viele geflüchtete Menschen haben bisher keinen Anschluss in unsere Gesellschaft gefunden, auch wenn sie zum Teil schon über 3 Jahre in Kassel oder dem Landkreis leben. Häufig brauch es dafür nur den „richtigen“ Rahmen und diesen schaffen wir, durch regelmäßige Veranstaltungen. Seit 2016 konnten wir so über 400 Patenschaften vermitteln! Dieses erfolgreiche Format hat sich bei vielen Menschen die zu uns geflohen sind, herumgesprochen. Um den großen Bedarf zu decken, suche suchen wir ständig nach einheimischen Bürgerinnen und Bürger dieser Stadt. Möchtest du uns dabei unterstützen?

Elterntalk - für Alleinerziehende

Aufbau eines Pools von interessierten Alleinerziehenden, die Lust haben, sich 3 mal für rund drei Stunden mit einer anderen alleinerziehenden Person zu treffen. Es geht dabei um einen ganz einfachen Austausch von Eltern, um Tipps und Tricks aus dem alltäglichen Leben oder einfach nur um eine entspannte Zeit an schönen Orten in Kassel.

Für diese Zielgruppe arbeitet das Freiwilligenzentrum mit dem Verein Frauen informieren Frauen (FiFe.V.) zusammen. „Wir freuen uns wenn sich engagierte Frauen finden, die unseren Klientinnen die Chance geben in Kassel ein gutes Zuhause zu finden, sagt Elke Lomb vom Verein Frauen informieren Frauen.

 

RainbowGuide - für queere Menschen

Weitere Informationen folgen.

CampusKumpel - für Studierende

Weitere Informationen folgen.

 

 

So kannst du uns unterstützen:

Interessierte melden sich bei uns per Telefon oder Email und bekunden ihr Interesse an einer der genannten Zielgruppen. Sobald eine gewisse Anzahl von Interessierten zusammengekommen ist, organisieren wir eine Veranstaltung. Diese finden überwiegend im Kasseler Rathaus statt.

Die Veranstaltung ist in zwei Teile gegliedert, im ersten Teil bekommen potentielle Pat*innen und Patensuchende alle Informationen über das Projekt. Im zweiten Teil lernen sich Pat*innen und Patensuchende kennen, bilden ein Tandem und vereinbaren einen ersten gemeinsamen Termin.

Die Tandems treffen sich 3 mal für ca. 3 Stunden, möglichst innerhalb von 6 Wochen und entscheiden dann gemeinsam, was sie während ihrer Treffen machen möchten. Die Regel ist ein 1:1-Kontakt, es können sich aber auch kleine Gruppen bilden.

Hintergründe des Projekts:

Bereits seit Anfang 2016 fördert das Bundesfamilienministerium unter dem Titel "Menschen stärken Menschen" ein Programm, bei dem Bürgerinnen und Bürger eine Patenschaft für Geflüchtete, übernehmen. Und dies mit weitreichendem Erfolg: Bisher wurden 50.000 Patenschaften zur Integration von Geflüchteten gefördert. Aus diesem Grund wird die Förderung fortgesetzt und jetzt um zusätzlich 40.000 Chancenpatenschaften für mehr Teilhabegerechtigkeit ausgeweitet.

Kontaktdaten:

Mail: 3x3@freiwilligenzentrumkassel.de 

Tel.: 0561. 81644 330

 

*Quelle: https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/wie-gefaehrlich-ist-einsamkeit-wirklich-15406497.html 

 

IP Logoreihe horizontal.png

Einwilligung zur Nutzung. Diese Seite verwendet Schriften von fonts.com und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren