Melden Sie sich hier zu den Fortbildungen an

 

17.10.2017 Workshop Neue Wege in der Begleitung

von Ehrenamtlichen

Die Reflexion des eigenen Handelns ist besonders in der ehrenamtlichen Tätigkeit wichtig.

Warum tue ich das? Was treibt mich an, was hindert mich? Was will ich mit meinem Engagement zum Ausdruck bringen? Wir ermöglichen, diesen Fragen nachzugehen und geben einen Raum zur kreativen Auseinandersetzung. Im Workshop arbeiten wir mit verschiedenen Methoden und Materialien. Wir begleiten bei der Gestaltung eigener thematisch gerahmter (Kunst)werke und geben die Möglichkeit untereinander in Austausch zu gehen. Ziel ist es, die eigene ehrenamtliche Tätigkeit in diesem Prozess zu reflektieren und mit einem Produkt diese Auseinandersetzung präsentieren zu können.

Referentinnen: Hendrik Licht, Supervisor Johannes Kühn, Dipl. Kommunikationsdesign

Datum/Uhrzeit

Dienstag, 17. Oktober 2017, 17 - 20h

Veranstaltungsort

Freiwillig in Kassel e.V.,
Spohrstraße 5, 34117 Kassel

Teilnehmerzahl 12
Gebühr frei

Anmeldeschluss 10. Oktober 2017

Anmelden

03. und 17.11.2017 Workshop Verstehen und

verstanden werden

Vermittlung, Vertiefung und Umsetzung von interkulturellen Kompetenzen

Kulturelle Vielfalt spiegelt sich in allen Institutionen und Arbeitszusammenhängen, in denen sich Ehrenamtliche engagieren. Für die Ursachen von möglichen Irritationen einen Blick zu entwickeln, setzt die
Sensibilität für kulturelle Unterschiede voraus. Die Wirkungsweisen von Stereotypen und Vorurteilen sowie Kenntnisse zu möglichen Ursachen von Konflikten werden besprochen.

Referentinnen: Anke Bohnacker, Internationaler Bund Kassel e.V. und Olga Karol, Internationaler Bund Kassel e.V.

Datum/Uhrzeit

Freitag, 03. November 2017, 14 - 19h und Freitag, 17. November 2017, 14 - 19h

Veranstaltungsort

Freiwillig in Kassel e.V.,
Spohrstraße 5, 34117 Kassel

Teilnehmerzahl 14
Gebühr frei

Anmeldeschluss 25. Oktober 2017

Anmelden

06.11.2017 Workshop Umgang mit traumatisierten

Personen

Der Workshop soll ehrenamtlichen Helfern ein Verständnis für die Herausforderungen mit potentiell traumatisierten Menschen vermitteln. Warum werden einige Menschen von Ereignissen traumatisiert, während andere teils gestärkt aus solchen Erfahrungen gehen? Was ist meine Rolle als freiwilliger Helfer? Was kann ich tun, um zu unterstützen und an welchen Stellen ist es notwendig mich und mein Gegenüber zu schützen? Diese Fragen werden im Workshop behandelt, der auch einen Raum bieten wird, eigene Themen einzubringen.
Empfehlung: Zur Vertiefung der Inhalte wird die Teilnahme an der Schulung "Rolle und Grenzen kennen“ empfohlen.

Referentinnen: Monika Prix, Fachpflege Psychiatrie und Jasmin Bethke, Freiwilligenzentrum Kassel

Datum/Uhrzeit

Montag, 06. November 2017, 17 - 20h

Veranstaltungsort

Freiwillig in Kassel e.V.,
Spohrstraße 5, 34117 Kassel

Teilnehmerzahl 12
Gebühr frei

Anmeldeschluss 01. November 2017

Anmelden

14.11.2017 Workshop Rolle und Grenzen kennen:

Für den Erhalt der eigenen Ressourcen im Ehrenamt

Für eine befriedigende Tätigkeit im freiwilligen Engagement ist es wichtig, seine eigene Rolle, die eigenen Grenzen und Bedürfnisse zu kennen. Durch den Blick auf die eigene Person, also dem Hinterfragen wie man sich selbst wahrnimmt und was man leisten kann und will, werden die eigene Rolle, aber auch die persönlichen Grenzen im Engagement definiert. Gerade im Umgang mit Menschen, die psychisch schweren Belastungen ausgesetzt sind, ist dieses Wissen für den Erhalt der eigenen Motivation und Kraft besonders wichtig.

Referentinnen:  Helga Thomson, Telefonseelsorge Nordhessen und Jasmin Bethke, Freiwilligenzentrum Kassel

Datum/Uhrzeit

Dienstag, 14. November 2017, 17 - 20h

Veranstaltungsort

Freiwillig in Kassel e.V.,
Spohrstraße 5, 34117 Kassel

Teilnehmerzahl 14
Gebühr frei

Anmeldeschluss 08. November 2017

Anmelden

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Einzelheiten entnehmen Sie bitte den Datenschutzbestimmungen.

OK